News
Neues vom BioCity Campus

c-LEcta meldet Rekordjahr mit deutlichem Wachstum

c-LEcta, ein weltweit agierendes BiotechnologieUnternehmen mit Technologieführerschaft im Enzym-Engineering und der BioprozessEntwicklung, gelang es, die dynamische Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2021 erfolgreich fortzusetzen. • Die Produktpalette wurde um NuCLEANase erweitert, ein Enzym mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Lebensmittelindustrie • Die Weichen für zukünftiges Wachstum sind gestellt: c-LEcta hat sich über 10.000 m² Gebäudefläche für ein neues Headquarter an der Alten Messe Leipzig gesichert

Thomas Pfaadt, CFO der c-LEcta GmbH, kommentiert: „Wir sind sehr stolz auf die Performance der letzten Jahre. Unsere Produkte haben für eine gute Wachstumsdynamik und durch die vielfältigen Anwendungsfälle auch für eine hohe Resilienz gesorgt, die uns die letzten
beiden Jahre gestützt hat. Um dieses Wachstum langfristig weiter voranzutreiben, haben wir dieses Jahr erneut unser Team weiter aufgebaut und freuen uns über 120 hochqualifizierte Kolleginnen und Kollegen. Auch in Zukunft planen wir, in weiteres Personal und Ausstattung zu investieren.“

Ein Höhepunkt des vergangenen Jahres war die EXCiPACT-Zertifizierung der hohen Qualitätsstandards von c-LEcta in Produktion und Vertrieb. Die Anforderungen für diese Zertifizierungen gehen über die Voraussetzungen nach ISO 9001 hinaus und sind ein internationales Gütesiegel, das höchste Qualitätsstandards für pharmazeutische Hilfsstoffe und andere kritische Einsatzstoffe in der Pharmaindustrie garantiert. Die Zertifizierung bestätigte die hohen Qualitätsstandards von c-LEcta und reduziert zukünftig den Kundenaufwand bezüglich Lieferantenaudits.

Im Oktober 2021 kam das Produkt NuCLEANase auf den Markt, ein speziell optimiertes Enzympräparat, das alle Arten von DNA spaltet. Damit können DNA-Reste aus Produkten entfernt werden, die mithilfe von Mikroorganismen hergestellt werden, wie Enzyme für die Lebens- und Futtermittelindustrie. Bereits zum Verkaufsstart erfreute sich NuCLEANase einer hohen Nachfrage, was das große Marktpotenzial unterstreicht.

Dr. Marc Struhalla, Gründer und CEO der c-LEcta, kommentiert: „NuCLEANase ist ein beeindruckend vielfältiges Produkt mit großem Potenzial. Die Entwicklung zeigt aber auch die Versatilität unserer Technologieplattform ENESYZ, die Enzymentwicklungen auf Basis verschiedener Produktions-Systeme für eine Vielzahl an Anwendungen erlaubt. ENESYZ wird beständig weiterentwickelt: Wir konnten dieses Jahr etwa mit Bacillus einen zusätzlichen Expressions-Host in unsere Enzym-Engineering-Plattform integrieren.“

Auch im Bereich von Machine Learning und künstlicher Intelligenz konnte das Unternehmen 2021 deutliche Fortschritte erreichen. „In diesem innovativen Bereich haben wir zuletzt einige sehr vielversprechende Ergebnisse erzielt. Für unsere zukünftigen Produktentwicklungen ist das Thema ein zunehmend wichtiger Baustein. Wir bauen unsere Expertise in diesem Bereich schnell aus, um unsere Technologie-Führerschaft im Bereich Enzym-Engineering zu verteidigen,” so Dr. Struhalla.

c-LEcta ist bereits global aufgestellt, ca. 97 % des Umsatzes werden inzwischen im Ausland erwirtschaftet. Insgesamt betreut c-LEcta mittlerweile über 400 Kunden in mehr als 40 Ländern. Mit vielen Kunden im Pharmabereich hat das Unternehmen dabei Lieferverträge für
Enzym-Produkte abgeschlossen und zahlreiche Kunden haben c-LEcta als Lieferanten qualifiziert. Auf diese Weise kann eine langfristige Kundenbeziehung in Zukunftsbereichen wie der Gen- und Zelltherapie aufgebaut werden. Neben Europa spielen primär Nordamerika und Asien eine wichtige Rolle.

Die wichtigsten Märkte von c-LEcta, die Lebensmittel- und Pharmaindustrie, unterliegen weltweit strengen Regularien. Im Mai 2021 reichte c-LEcta zwei Enzymdossiers ein. Diese Enzymdossiers für die Lebensmittelindustrie ergänzen das Angebot des Unternehmens für seine Kunden, die sich somit nicht mehr gesondert um die Zulassungen für die Verwendung der Enzyme kümmern müssen. Durch die Hinterlegung eines Master Files bei der FDA unterstützt c-LEcta seine Kunden aus der Pharmaindustrie in Bezug auf die regulatorische Compliance und stellt die Qualität der Herstellungsprozesse und Produkte unter Beweis.

Im Oktober sicherte sich c-LEcta einen eigenen Gebäudekomplex mit über 10.000 m2 im neuen BioSquare, der ab dem zweiten Quartal 2022 am Standort „Alte Messe“ in Leipzig gebaut werden soll. Dr. Struhalla ergänzt: „Wir wollen und werden weiterwachsen. An der Alten
Messe entstehen großartige neue Einrichtungen für die Lifescience-Branche, die es uns erlauben, hochmoderne Büro- und Laborflächen für unser wachsendes Team bereitzustellen.“

Im Februar 2022 wurde ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von c-LEcta erreicht, als die Kerry Group eine Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen erwarb. Die Kerry Group ist das weltweit führende Unternehmen für nachhaltige Ernährung und Geschmacks- und Ernährungspartner für die Lebensmittel-, Getränke- und Pharmamärkte.

Seit dem Erwerb der Mehrheitsbeteiligung haben Kerry und c-LEcta eng an zahlreichen Projekten zusammengearbeitet, darunter der gemeinsame weltweite Vertrieb der Produkte DENARASE und NuCLEANase, und haben neue Entwicklungsbereiche für die Lebensmittelindustrie identifiziert. Die einzigartige Kompetenz von c-LEcta im Enzym-Engineering und die Erfahrung in der Entwicklung von Bacillus-Stämmen werden dabei von besonderem Nutzen sein.

„Die Biotechnologie-Branche hat seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie starke mediale Aufmerksamkeit und auch signifikante Mittelzuflüsse erhalten. Auch c-LEcta verzeichnete ein Rekordjahr und hat mit der Kerry Group nun einen starken Partner gewonnen. Durch ihre
globale Präsenz im Lebensmittel- und Pharmasektor erhält c-LEcta Zugang zu weiteren Märkten. Die Kerry Group bringt im Bereich der Ingredients-Technologien und -Anwendungen eine breite Expertise mit, wodurch sie perfekt zu uns passt, um unser Wachstumspotenzial in Zukunft noch besser auszuschöpfen. Auch weiterhin werden wir mit unseren bestehenden Industriepartnern zusammenarbeiten und natürlich auch unsere Produkte für unsere geschätzten Kunden herstellen und vertreiben“, erläutert Dr. Struhalla.

Über c-LEcta

c-LEcta ist ein weltweit agierendes Biotechnologie-Unternehmen, welches auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Enzym-Produkten spezialisiert ist. Das Unternehmen nutzt erstklassige Enzym-Engineering- und Produktions-Technologien, um seinen Partnern in der Lebensmittel- und Pharmabranche überlegene biotechnologische Lösungen für innovative industrielle Anwendungen bereitzustellen. Die Produktentwicklung basiert auf der proprietären Enzym-Technologie-Plattform ENESYZ® und erfolgt sowohl in Eigenregie als auch in enger Kooperation mit Industriepartnern weltweit. c-LEcta liefert seine Produkte an mehr als 400 Kunden in über 40 Ländern. c-LEcta beschäftigt derzeit am Firmensitz in Leipzig mehr als 120 Mitarbeitende.

c-LEcta ist Teil der Kerry-Gruppe. Kerry ist der weltweit führende Geschmacks- und Ernährungspartner für die Lebensmittel-, Getränke- und Pharmamärkte. Das Unternehmen beschäftigt 22.000 Mitarbeiter an über 150 Standorten und nutzt seine breite Palette an
Zutatenlösungen, um gemeinsam mit seinen Kunden Innovationen zu entwickeln und wohlschmeckende Produkte mit verbessertem Nährwert und verbesserter Funktionalität zu kreieren, die gleichzeitig einen besseren Einfluss auf die Umwelt haben.

Quelle: Pressemitteilung c-LEcta vom 23.08.2022


Previous News

AfterWork-Netzwerk-Event am 7. September

Am 7.9.2022 ab 17 Uhr lädt biosaxony wieder zum AfterWork-Netzwerk-Event „Oh my god it’s just Wednesday! But there is beer!“ in der BIO CITY ein. Diesmal wird der Event freundlicherweise von Laurandum gesponsert. Capriva sind auch wieder dabei.

Next News

BIO-Europe 2022 zurück in Präsenz

Vom 24. – 26. Oktober 2022 findet das internationale Branchentreffen BIO-Europe in Leipzig statt, einer aufstrebenden Biotechnologie-Region in Europa. Ergänzt wird die Konferenz vor Ort um einen digitalen Teil in der Folgewoche vom 2 – 4. November, bei dem eine zweite Runde virtueller Partneringmeetings vereinbart werden und Programm on-demand abgerufen werden kann.